Nachbarschaftskonflikte

"klar zu sehen, genügt oft eine Veränderung des Blickwinkels."
  (Antoine de Saint-Exupéry)

Eine neue Form des Zusammenlebens finden

Nachbarschaftskonflikte können von Grenzstreitigkeiten und Grundstücksnutzung bzw. -gestaltung über Verschmutzung, Lärm- oder Geruchsbelästigung bis hin zu Unstimmigkeiten, was die Kosten für gemeinsam genutzte Anlagen betrifft, reichen. Oft geht es dabei um Wünsche, Bedürfnisse und Erwartungen, die außerhalb der rechtlich durchsetzbaren Möglichkeiten liegen. Hier kann Mediation zur Verbesserung der nachbarschaftlichen Beziehungen und damit der Lebensqualität eingesetzt werden.

Mit dem Ziel, eine neue Form des Zusammenlebens zu finden, erfolgt - durch die Mediatorin geleitet - eine Bestandsaufnahme der strittigen Punkte oder Themen, gefolgt von ihrer Klärung und der Entwicklung von Lösungen. Wenn eine Einigung der betroffenen Parteien erzielt werden konnte, wird diese in einer schriftlichen Vereinbarung festgehalten.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.nachbarschaftsmediation.at

Impressum | | Sitemap
Mag. Renate Strommer | 1140 Wien, Viktor Haglgasse 19/12 | +43-664-95 37 533 | strommerΘmediationconsult.com Xing facebook mediatorenliste.justiz.gv.at
Stand: 1.1.2018 | V5.7 © 2018